Das war 2021 - Der Jahres­rück­blick von Uwe Bergmann

Unser Unter­nehmen blickt auf 25 Jahre Firmen­ge­schichte zurück. Dies sind 25 Jahre, in denen das Unter­nehmen durch Höhen und Tiefen gegangen ist. Vor allem die letzten Jahre waren erfreu­li­cher­weise eher von Höhen geprägt. Ein über viele Jahre andau­erndes, geplantes und erreichtes Wachstum, unsere neuen Büro­räume sowie unsere neuen und zusätz­li­chen Mitar­beiter sind nur der sicht­bare Teil der guten Entwicklung.

Wovon war dieses Jahr geprägt?

Ein Rück­blick funk­tio­niert nicht, wenn wir die Pandemie nicht erwähnen. Zu stark ist ihr Einfluss auf unser aller Leben und natür­lich auch auf unsere Arbeit. Trotzdem - oder viel­leicht sogar deswegen - konnten wir viele posi­tive Ereig­nisse im Jahr 2021 verbuchen.

Unsere Webseite wurde über­ar­beitet und auf eine neue Platt­form gehoben. Wir haben Webi­nare anstelle unserer beliebten Busi­ness-Break­fasts durch­ge­führt. Und wir konnten an einer Messe (it-sa in Nürn­berg) sowie an einer Konfe­renz (IT Zeit­sprung) teilnehmen.

Im vierten Quartal haben wir den Relaunch unseres Webshops abgeschlossen.

Im Netz­werk­be­reich haben wir große Vernet­zungen mit bis zu zehn Gigabit Band­breite reali­siert. Die Band­breite unseres Back­bone wurde verzehn­facht, es wurden zusätz­liche POP-Stand­orte in Deutsch­land eröffnet, und im VoIP-Bereich haben wir unsere Sprach­mi­nuten verdrei­facht. Wir konnten in allen Berei­chen neue Kundinnen und Kunden gewinnen. Dies gelang zum Teil gänz­lich ohne persön­li­ches Treffen, sondern nur per Video­kon­fe­renz und Telefon.

Nahezu selbst­ver­ständ­lich haben wir die uns gesetzten Wachs­tums­ziele auch in diesem Jahr wieder erreicht. Darüber sind wir sehr froh.

Was haben wir im nächsten Jahr vor?

Zunächst werden wieder neue Arbeits­stellen geschaffen, die unser Team noch leis­tungs­fä­higer machen sollen. Das geplante Umsatz­wachstum liegt wieder bei ca. 10% gegen­über dem Plan des Vorjahres. Wir hoffen vermehrt an Messen teil­nehmen zu können, zumin­dest die it-sa ist fest einge­plant, weitere Messen werden geprüft. Sollte es die Lage zulassen, wollen wir wieder Busi­ness Break­fasts in unseren Räumen, mit echten Menschen, durch­führen. Wir arbeiten weiter am Ausbau der Backbone-Infrastruktur.

 

Im VoIP-Bereich wird es im Laufe des Jahres 2022 noch eine span­nende Neuan­kün­di­gung geben. Wenn alles gut läuft, können wir diese viel­leicht sogar mit einer kleinen Feier­lich­keit begehen.

Fazit

Wir sind mit unserer Entwick­lung sehr zufrieden. Und mit einiger Zuver­sicht blicken wir auf die sport­li­chen und selbst­ge­stellten Heraus­for­de­rungen, die uns im kommenden Jahr erwarten. Mein persön­li­cher und sehn­lichster Wunsch ist aller­dings die Über­win­dung der Pandemie und der damit verbun­denen Einschrän­kungen. Außerdem wünsche ich unserer neuen Bundes­re­gie­rung viel Glück und Verstand bei den anste­henden Aufgaben. Wir stehen vor einem span­nenden Jahr 2022.

2 Gedanken zu „Das war 2021 - Der Jahres­rück­blick von Uwe Bergmann“

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern