Sicherheitslücke MS Exchange – Unsere Lösung lautet: Groupware Kopano

Die vergangenen Wochen waren für Exchange-Administratoren sehr hart. Zwar waren die Sicherheitsupdates von Microsoft schnell verfügbar, doch sind die Folgen der Angriffe auf die Exchange-Server bis heute spürbar. In einigen Unternehmen ist die Erreichbarkeit via E-Mail nach wie vor nicht gewährleistet.

Was kann ich also tun?

E-Mail-Accounts von NETHINKS zur Überbrückung

Um trotz anhaltenden Störungen erreichbar zu sein, können wir Ihnen natürlich Postfächer bereitstellen, mit denen Sie übergangsweise arbeiten können. Je mehr Accounts sie benötigen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Sache mit mehr Aufwand verbunden ist.

Sammel-Weiterleitung an ein Postfach

Eine andere Möglichkeit bietet eine E-Mail-Sammel-Weiterleitung (Catch-All), durch die sämtliche eingehenden E-Mails, die an Ihre Domain gerichtet sind, einem Sammel-Postfach zugestellt werden. Dies geschieht unabhängig davon, ob der Postfach-Name vor dem @-Zeichen existiert oder nicht. Somit kann die Erreichbarkeit schnell und einfach gewährleistet werden.

Mit der Open Source Software Kopano auf der sicheren Seite

Sicherheitslücken in Windows basierten Systemen sind leider keine Seltenheit. Deshalb haben wir neben den temporären Möglichkeiten auch eine dauerhafte Lösung für Sie.

Transparenz als Sicherheitskonzept…

… wirkt im ersten Moment paradox. Macht das die Software nicht wesentlich angreifbarer, wenn der Quellcode öffentlich zugänglich ist? Nicht, wenn eine aktive Entwicklergemeinde dafür sorgt, dass entsprechende Sicherheitslücken, die in proprietärer Software über Jahre unentdeckt bleiben können, schnell behoben werden. Deshalb setzt NETHINKS auf die Open-Source-E-Mail-Groupware Kopano, basierend auf einem Linux Betriebssystem. Hier finden Sie einen spannenden Artikel zum Thema Open-Source-Software: https://www.heise.de/tipps-tricks/Ist-Open-Source-Software-wirklich-sicherer-3929357.html

Gesicherte Datensouveränität

Die transparente Entwicklung der Groupware bietet einen weiteren entscheidenden Vorteil. Denn während Sie Anbietern wie Microsoft nur vertrauen können, haben Sie bei Open-Source-Projekten jederzeit die Möglichkeit, zu überprüfen, was mit Ihren Daten passiert. Sie verfügen somit über die Hoheit ihrer Daten.

Mehr zum Thema Datensouveränität gibt es hier:

https://nethinks.com/web-and-mail/webinar-was-bedeutet-datensouveraenitaet-und-vertrauen/

https://www.heise.de/news/Microsoft-Office-365-Die-Gruende-fuer-das-Nein-der-Datenschuetzer-4919847.html

Mit Kopano und NETHINKS sind Sie auf der sicheren Seite – in allen Belangen.

Sie haben noch Fragen oder möchten Kopano kostenlos testen? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Monat lang mit einer Teststellung zu arbeiten. Sprechen Sie uns einfach an!

Passend dazu: Erfahren Sie mehr über die Absicherung Ihrer Netzwerk-Infrastruktur in unserem Artikel Super-GAU in Microsoft Exchange.

© Bildnachweis: Kopano

EU Efre