Neues von Fortinet: Einstiegs-Fire­wall mit 10G-Interfaces

Mit Fortinet bringt einer der führenden NG/UTM-Fire­wall-Hersteller in Kürze erst­mals ein Modell auf den Markt, das bereits im Einsteiger-Bereich neben 8 1G-SFP-Ports auch über 2 10G-SFP+-Ports verfügt und damit für einen Leis­tungs­sprung im Markt­seg­ment für mittel­stän­di­sche Unter­nehmen sorgt: die Forti­Gate 100F.
Im unteren Segment über­zeugten hier bereits einige andere Geräte mit einem hervor­ra­gendes Preis-Leis­tungs­ver­hältnis. Diese waren aber durch die ausschließlich bereit­ge­stellten 1 Gbit/s-Ethernet-Ports nicht geeignet, die immer mehr verbrei­tete 10G-LAN-Technik mit ausrei­chend Band­breite zu versorgen. So konnte zum Beispiel die Absi­che­rung einer DMZ im Firmen-LAN höchs­tens mittels einer Bünde­lung von mehreren Schnitt­stellen die Grenze von 1 Gbit/s über­schreiten. Daher war somit der Einsatz einer Forti­Gate 500E oder eines höher­wer­tigen Modells notwendig, um 10 Gbit/s-Ports bereitzustellen.
Mit der Einfüh­rung des neuen, für SD-WAN opti­mierten ASIC-Chips (“Appli­ca­tion Specific Inte­grated Circuit”, ein speziell für bestimmte Anwen­dungen entwi­ckelter Schalt­kreis) gelingt es Fortinet ein weiteres Mal, sich als führend in der Entwick­lung von neuen Tech­no­lo­gien am Markt hervor­zu­heben. Mit der neuen Entwick­lung gelingt es, die typi­schen Leis­tungs­werte ähnlich plat­zierter Konkur­renz­pro­dukte teils um das Zehn­fache und mehr zu über­treffen. So verfügt die Forti­Gate 100F in ihrem primären Ziel­um­feld - dem SD-WAN - über einen IPSEC-Durch­satz von bis zu 11,5 GBit/s. Sie kann bis zu 2.500 VPN-Tunnel gleich­zeitig betreiben und erreicht einen reinen Fire­wall-Durch­satz von bis zu 20 Gbit/s.
Im Vergleich zu den “großen” 10G-Geräten vom Typ Forti­Gate 500E sind natür­lich trotzdem Einschrän­kungen zu erwarten. Bei Einsatz von IPS (Intru­sion Protec­tion System - zur Verhin­de­rung von Angriffen, die Lücken in Appli­ka­tionen ausnutzen) sind 1,6G Bit/s zu erwarten. Volles UTM (also Webfilter, Anti­virus etc.) wird mit 700 Mbit/s avisiert. Diese Werte liegen deut­lich über vergleich­baren Modellen anderer Hersteller und betragen ein Viel­fa­ches des direkten Vorgän­gers Forti­Gate 100E (7,4 GBit/s Fire­wall, 500 Mbit/s IPS und 250 Mbit/s UTM).
Die neue Forti­Gate 100F wird voraus­sicht­lich ab dem 3. Quartal 2019 verfügbar sein. Haben Sie Fragen zum Gerät oder wünschen ein unver­bind­li­ches Angebot? Wenden Sie sich einfach an unser Team.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern