Die CeBIT 2015: NETHINKS-Chef Uwe Berg­mann berichtet

Alle Jahre wieder: Die CeBIT ist die größte IT-Messe der Welt und lockt regel­mäßig hundert­tau­sende Besu­cher nach Hannover. Wie jedes Jahr stand auch die CeBIT 2015 unter einem Leit­thema. Das Kunst­wort “D!conomy” setzt sich aus den engli­schen Begriffen “digital” und “economy” zusammen und soll auf die “vierte indus­tri­elle Revo­lu­tion” hinweisen. Unser Geschäfts­führer Uwe Berg­mann hat sich auf der CeBIT umge­sehen und inter­es­sante Neue­rungen entdeckt.
Egal, wie oft ich schon auf der CeBIT war - das ganz beson­dere “Messe­fee­ling” spüre ich immer wieder, wenn ich das Messe­ge­lände in Hannover betrete. Im Mittel­punkt meines Besuchs standen auch dieses Jahr vor allem Produkt­neu­heiten verschie­denster Hersteller. Beson­ders im Bereich Tele­fonie hatte die CeBIT dieses Jahr Einiges zu bieten: Am Stand der kana­di­schen “Mitel Networks Corpo­ra­tion” habe ich mir neue SIP-Tele­fone ange­sehen, die einen guten Eindruck auf mich gemacht haben. Da freue ich mich auf einen baldigen Test­lauf - dann können wir fest­stellen, ob die neuen Tele­fone unseren Ansprü­chen genügen.
Auch beim Berliner Unter­nehmen snom, mit dem wir schon lange zusam­men­ar­beiten, gab es viele Neuheiten - darunter auch neue Access Points für DECT-Tele­fone, die bis zu 200 Hand-Sets steuern können. Aus Fernost kommen die Tele­fone des chine­si­schen Herstel­lers Yealink, die auf den ersten Blick eben­falls inter­es­sant aussahen. Auch hier müsste ein (ausge­dehnter) Test­lauf zeigen, ob Technik und Bedien­kom­fort halten, was Optik und Haptik verspre­chen. Der Stand der Deutschen Telekom war - wie zu erwarten - riesig, laut und völlig über­laufen. Von einem Besuch habe ich aus Zeit­gründen abgesehen.
Ein wenig “Heimat­ge­fühl” gab es schließ­lich in der Halle mit den Forschungs­pro­jekten. Hier stellte die Hoch­schule Fulda das Projekt “Flin” vor, das 3D-Planungen und -Darstel­lungen mit der bekannten Gesten­steue­rung moderner Smart­phones und Tablets verbindet und mobil verfügbar macht. Interessant!
Das war natür­lich nur ein kurzer Abriss dessen, was es auf der CeBIT 2015 zu sehen gab. Für mich und das NETHINKS-Team ist es wichtig, mit tech­no­lo­gi­schen Entwick­lungen (unter anderem) in den Berei­chen Tele­fonie, Standort­vernetzung und IT-Über­wa­chung Schritt zu halten - dafür sind Messe­be­suche sehr gut geeignet. Natür­lich werden wir auch von unserem nächsten Messe­be­such wieder berichten!
Ihr Uwe Bergmann
 

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern