E-Mail-Archi­vie­rung im prak­ti­schen Einsatz

In unserem vergan­genen Beitrag haben wir uns der geset­zes­kon­formen Archi­vie­rung gewidmet. Bei näherer Ausein­an­der­set­zung wird schnell klar: Die Erstel­lung eines Konzepts ist umfang­reich. Doch dank der Soft­ware-Lösung Mail­Ar­chiva ist die Umset­zung umso einfa­cher. Wie das aussehen kann, erfahren Sie anhand des folgenden Beispiels.

Die Möglich­keit für den Umgang mit Bewerbungen

Archi­vie­rungs­re­geln

Ange­nommen, Sie empfangen Bewer­bungen über eine „bewerbung@…“-Adresse und möchten diese E-Mails strikt nicht archi­vieren. Dann haben Sie die Möglich­keit, dies über die Archi­vie­rungs­re­geln einzurichten.

Zeit­lich begrenzte Aufbewahrung

Möchten Sie Bewer­bungen entspre­chend der maxi­malen Aufbe­wah­rungs­frist archi­vieren? Dann können Sie das über die Reten­tion Rules einrichten.

Darüber hinaus bietet Mail­Ar­chiva noch zahl­reiche weitere Funk­tionen und umfang­rei­chere Filter­mög­lich­keiten an. Sie möchten mehr darüber erfahren? Schreiben Sie uns hier eine Nach­richt oder rufen Sie uns gleich an. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

© Bild­nach­weis: unsplash by Niklas Ohlrogge

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern