Trotzt eisigen Tempe­ra­turen: DECT-Station Snom M900 Outdoor

Bei einer zeit­ge­mäßen Tele­fon­an­lage arbeitet eine ganze Menge Technik unbe­merkt im Hinter­grund. Im Fokus der tägli­chen Arbeit stehen aber vor allem die Endge­räte - daher stellen wir in unserem Blog immer wieder beson­ders empfeh­lens­werte (IP-)Telefone und Head­sets vor. Heute: Die DECT-Basis­sta­tion M900 Outdoor des Berliner Herstel­lers Snom trotzt Wind und Wetter.

Beson­ders bei den kommenden eisigen Tempe­ra­turen kann es für herkömm­liche DECT-Stationen im Außen­be­reich schon einmal (zu) nass und kalt werden. Snom Tech­no­logy stellt genau für solche Bedin­gungen eine Outdoor-Vari­ante der M900-Station bereit, die sich vor allem für Unter­nehmen eignet, die mit Betriebs­höfen oder anderen häufig frequen­tierten Außen­an­lagen arbeiten - dazu gehören unter anderem Spedi­tionen und verar­bei­tende Betriebe.

Einige Vorteile

Zu den wichtigsten Vorteilen des Snom M900 Outdoor gehören die große Wider­stands­fä­hig­keit gegen­über schwan­kenden Tempe­ra­turen, der nach der Schutz­klasse IP55 zerti­fi­zierte Schutz gegen Feuch­tig­keit, die Unemp­find­lich­keit gegen­über Stößen und die Kompa­ti­bi­lität mit allen Snom-DECT-Mobil­teilen. Zudem können bis zu 1.000 Snom-Basis­sta­tionen - egal ob Indoor- oder Outdoor-Vari­anten - mitein­ander gekop­pelt werden.

Von schick bis stark: Hier haben wir Ihnen die passenden DECT-Hand­sets Snom M70, Snom M80 und Snom M90 vorge­stellt - schauen Sie dochmal vorbei. Weitere Infos gibt es auch auf der Hersteller-Website.

Ihre Fragen zur vorge­stellten Basis­sta­tion oder anderen Endge­räten beant­worten wir auch gerne persön­lich – nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

© Bild­nach­weis: Snom

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern