Skalierbar und viel­seitig: Neue DECT-Basis­sta­tion M900 von Snom

Vor kurzem hat der Berliner Hersteller Snom die neue DECT Multi­zell-Basis­sta­tion „M900“ vorge­stellt, die als Schalt­zen­trale für draht­lose DECT-Abde­ckung in jedem Gebäude dienen soll. Das wich­tigste Feature der neuen Station ist die hohe Skalierbarkeit. 
Insge­samt lassen sich bis zu 4.000 Basis­sta­tionen und 16.000 Mobil­teile mitein­ander verbinden. Somit ist die neue M900-Station nicht nur einzeln für den kleinen Büro­raum geeignet, sondern auch für größere Projekte - bspw. für ein Klinikum mit mehreren tausend Geräten.

Inte­grierter DECT-Manager mit “Seam­less Handover”

Dank inte­griertem DECT-Manager können alle Basis­sta­tionen in einer Instal­la­tion verwaltet werden. Das sorgt für stän­dige Verfüg­bar­keit sowie „Seam­less Handover“: Gespräche können nahtlos zwischen den einzelnen Stationen über­geben werden.

Kompa­ti­bi­lität mit verschie­denen Mobilteilen

Die M900-Station ist kompa­tibel zu den bestehenden Mobil­teilen M25, M65, M70, M80, M90 und selbst­ver­ständ­lich zum Snom Indus­trial-Handset M85, das in unserem letzten Artikel vorge­s­telt wurde.
Die Station ermög­licht im Multi­zel­len­be­trieb bis zu 8 Stan­dard- oder 4 Breit­band-Gespräche pro Station.Im Einzel­be­trieb ermög­licht sie sogar bis zu 10 Stan­dard- oder 5 Breit­band- Gespräche. Zudem garan­tiert die Station unter­bre­chungs­freie Tele­fonie mit einer Reich­weite von 50 Metern im Innen­raum und 300 Metern im Außenbereich.
Weitere tech­ni­sche Funk­tionen der M900:

  • DECT- und LAN-Synchronisation
  • Draht­lose Soft­ware-Updates für Mobiltelefone
  • TLS-Verschlüs­se­lung
  • Lokale, XML- und LDAP-Telefonbuchunterstützung

Wünschen Sie weitere Infor­ma­tionen zur neuen Snom-Station? Unser fach­kun­diges Team beant­wortet gerne Ihre Fragen!
snom.com)

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern