Wirt­schaft­liche Redun­danz: VDSL mit LTE

Die DSL-Technik VDSL ist leis­tungs­fähig, wirt­schaft­lich und reicht für viele Anwen­dungen im Umfeld eines Unter­neh­mens völlig aus. Beson­ders wichtig ist in diesem Zusam­men­hang die Verfüg­bar­keit - ein Ausfall des Inter­net­zu­gangs zieht häufig Unter­bre­chungen des Tages­ge­schäftes und andere unan­ge­nehme Folgen nach sich. Die Lösung: Die Kombi­na­tion von VDSL mit der Mobil­funk­technik LTE sorgt für beson­ders wirt­schaft­liche Redundanz.
Gerade, wenn VDSL zur Standort­vernetzung einge­setzt und auch für Tele­fonie genutzt werden soll, ist eine möglichst hohe Verfüg­bar­keit erfor­der­lich. Kommt der Einsatz eines höher­wer­tigen Produktes wie NT/Connect (bis zu 99,5% Verfüg­bar­keit) aus wirt­schaft­li­chen Gründen nicht in Frage, sollte dennoch eine Möglich­keit der Redun­danz geschaffen werden.
Indem wir einen Mobil­funk-Internet­zugang via LTE in ein Netz inte­grieren und mit NT/VDSL kombi­nieren, reali­sieren wir ein voll­wer­tiges Backup zu vergleichs­weise geringen Kosten. Beide Anschlüsse - DSL und LTE - sind über dieselben IP-Adressen erreichbar. Im Störungs­fall schaltet der DSL-Zugang inner­halb von wenigen Sekunden auf den LTE-Zugang um - ein auto­ma­ti­sierter Vorgang, der in der Regel unbe­merkt abläuft. Nachdem die Störung behoben wurde, läuft der Daten­ver­kehr wieder über den DSL-Zugang. NT/VDSL mit 50.000er Band­breite, der mit einem LTE-Backup inklu­sive Mobil­funk-Vertrag von der Telekom ausge­stattet wird, schlägt ledig­lich mit 149,90 Euro (zzgl. MwSt.) monat­lich zu Buche.
 
Hier können Sie Ihre VDSL-Verfüg­bar­keit prüfen oder schreiben Sie uns eine Nach­richt an: info@nethinks.com

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern