NT/LTE-Backup: Zuver­läs­sige Redun­danz für Standortvernetzungen

Redun­danz ist beim Einsatz einer Standort­vernetzung unab­dingbar. Fällt der primäre Online-Zugang aus, müssen alle wich­tigen Funk­tio­na­li­täten über eine alter­na­tive Verbin­dung aufrecht erhalten werden - ansonsten drohen Unter­bre­chungen des Geschäfts­be­triebs und damit Ärger, Stress und finan­zi­elle Einbußen. Die Backup-Lösung NT/LTE-Backup setzt auf den Router “Sierra Wire­less ES450” und damit auf eine Daten­ver­bin­dung über das Mobil­funk­netz, um Störungen zu verhin­dern und den Betrieb der Standort­vernetzung sicherzustellen.

Variabel und dynamisch

Der Router “Sierra Wire­less ES450” verbindet zuver­läs­sige Hard­ware mit funk­tional umfang­rei­cher Soft­ware, um den Anfor­de­rungen verschie­denster Einsatz­sze­na­rien zu entspre­chen. Dafür sorgt auch die variable Unter­stüt­zung der Frequenz­bänder LTE, WCDMA (UMTS) und GSM/GPRS/EDGE - so sollte an beinahe jedem Standort ein nutz­bares Netz vorhanden sein. Den Anschluss ans Unter­neh­mens­netz­werk reali­siert der Sierra-Gateway über eine 10/100 Mbit/s Ethernet-Schnitt­stelle. Die Konfi­gu­ra­tion des Systems erfolgt über den Web-Browser - entweder über das lokale Netz­werk oder per Fern­zu­griff über die 2G/3­G/4G-Verbin­dung. Für die zentrale Verwal­tung aller einge­setzten Router kann die Soft­ware AirLink Manage­ment Service (ALMS) einge­setzt werden.
sierra_wireless_es450

Medien-Redun­danz für zusätz­liche Sicherheit

NETHINKS setzt auf eine Kopp­lung mit einem Reseller, um LTE-Einwahlen zu nutzen; somit sind Einwahlen als sepa­rate LTE-Backup-Verbin­dung oder sogar in MPLS-Szena­rien möglich. Für die Reali­sie­rung der Redun­danz-Anbin­dung stehen verschie­dene Methoden zur Verfü­gung - zum Beispiel das VRRP (Virtual Router Redun­dancy Protocol). In Verbin­dung mit einem Cisco-Router (beispiels­weise 886VA-K9) kann eine perfekte Kombi­na­tion aus kabel­ge­bun­denem ADSL/VDSL und kabel­un­ab­hän­gigem LTE geschaffen und so eine Medien-Redun­danz erreicht werden. Da auch bei zwei unter­schied­li­chen DSL-Anschlüssen die zentrale Verbin­dung zur nächsten Vermitt­lungs­stelle unter Umständen über denselben Leitungsweg läuft, sorgt ein alter­na­tiver Online-Zugang über das Mobil­funk­netz für zusätz­liche Sicherheit.
Ihre Fragen zum Thema “Redun­danz für Stand­ort­ver­net­zungen” beant­wortet Ihnen unser freund­li­ches Team gerne persön­lich. Spre­chen Sie uns einfach an!

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern