Forti­Gate 60F: Neue Desktop-Fire­wall mit High-End-Performance

Nachdem Fortinet bereits vor einiger Zeit mit der Forti­Gate 100F das erste Modell der F-Serie mit seinem neuen ASIC (anwen­dungs­spe­zi­fi­sche inte­grierte Schal­tung) heraus­ge­bracht hat, folgt nun zum 4. Quartal 2019 auch in der 60er Reihe das neue Modell. Mit dem Modell 60F, das von Fortinet als Branch-Office Modell im Secure SD-WAN-Bereich plat­ziert ist, wird ein viel­fa­cher Leis­tungs­sprung gegen­über den bishe­rigen Modellen der E-Serie erreicht.
Die neue Fire­wall 60F verfügt über dieselben Schnitt­stellen wie der Vorgänger; weiterhin sind insge­samt 10 Gigabit-Ethernet Ports vorhanden, die trotz Desi­gna­tion als WAN-, DMZ-, Forti­Link- (für Anschluß von FortiS­witch Geräten) oder LAN-Ports frei konfi­gu­rier- und einsetzbar sind. Den großen Vorteil des neuen F-Chip­satzes zeigen die Leis­tungs­daten: So steigt der reine Fire­wall-Durch­satz von 3 GBit/s auf 10 Gbit/s an, der IPS (Intru­sion Preven­tion System) Durch­satz von von 400 Mbit/s auf 1.400 Mbit/s. Threat Protec­tion - also AntiVirus/Application Control - steigt von 200 Mbit/s auf 700 Mbit/s. Auch andere Durch­satz-Zahlen wurden meist um den Faktor 2-3 vergrößert.
Alle Neue­rungen verste­cken sich im bekannten Desktop-Gehäuse; 19-Zoll-Einbau­sätze für die Montage im Rack sind optional erhält­lich. Fortinet gelingt es hier erneut, im Bereich “Fire­walls für Filial-Stand­orte” einen neuen Maßstab zu setzen.
Sie wünschen weitere Infor­ma­tionen zur neuen Forti­gate 60F? Wenden Sie sich an uns - wir beraten Sie gerne!

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern