Flexible Glasfaser-Module: NETHINKS ist Flexoptix-Reseller

Das in Darmstadt ansässige Unternehmen Flexoptix hat sich auf die Herstellung von Lichtwellenleiter-Optiken für den Einsatz in Routern und Switches spezialisiert. Flexoptix versorgt seit 2008 Kunden verschiedenster Größenordnungen – vom kleinen Mittelständler über Stadtnetzbetreiber bis zu großen Rechenzentren mit passenden 3rd-Party Glasfaser Modulen. NETHINKS setzt die Module von Flexoptix seit drei Jahren erfolgreich in verschiedensten Szenarien ein und hat daher Flexoptix in das Reseller-Portfolio aufgenommen.
Glasfaser-Module von Flexoptix geben sich einem Switch gegenüber mit dem originalen Produktcode des Herstellers aus; somit kann dieser im Normalfall nicht zwischen einem Orignalmodul und dem Flexoptix 3rd-Party-Modul unterscheiden. Auch die Integration von Diagnosefunktionen wie der optischen Pegel- oder Temperaturüberwachung in das Betriebssystem des Switches ist grundsätzlich möglich.

Große Kompatibilität

Die Produktpalette reicht vom 1000BaseSX Multimode-SFP bis hin zu hochaktuellen 400GBit/s PAM4-QSFPs und enthält neben den bekannten Standard-Modulen auch etliche „Exoten“ für spezielle Einsatzzwecke. Kompakte DAC-Kabel zur direkten Anbindung von Servern oder Storage-Systemen – oder zum Stacking von Switchen – sind ebenfalls verfügbar. Die Kompatibilität ist sowohl zu großen Marken wie Cisco, HPE-Aruba, Juniper, Alcatel-Lucent als auch zu vielen Nischenprodukten gegeben.
Planen Sie ein aktuelles Infrastrukturprojekt, für das sie LWL-Optiken benötigen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf – wir unterstützen Sie dabei!

© Bildnachweis: Flexoptix

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern