Zahl­reiche neue Funk­tionen in DATAGERRY 1.3

Es ist soweit - mit DATAGERRY 1.3 haben wir eine neue Version unserer Open­So­urce CMDB veröf­fent­licht, bei der das Daten­mo­dell komplett durch den Anwender in einer einfa­chen Webober­fläche ange­legt werden kann. Ob Router, Stand­orte oder sogar der Fuhr­park, der Nutzer entscheidet selbst, was er verwalten möchte. Die verwal­teten Objekte können ganz einfach mit externen Systemen, wie zum Beispiel OpenNMS oder Ansible, synchro­ni­siert werden. DATAGERRY 1.3 enthält zahl­reiche neue Features, die wir kurz vorstellen möchten:
 

PDFs aus Objekt­daten generieren

Mit der neuen DocAPI ist es nun möglich, PDF Dateien mit Daten aus CMDB Objekten zu gene­rieren. In einem einfa­chen Editor kann hierzu ein PDF Template gestaltet werden. Über­schriften, Tabellen, Grafiken oder sogar QR-Codes sind somit einfach zu erstellen. Über einen Button können Sie auch, bei Bedarf, Varia­blen einfügen, die später beim Gene­rieren des PDFs, durch den Inhalt der Felder eines CMDB Objekts ersetzt werden. Auch Objekt­re­fe­renzen (Beispiel: Ein Router steht an einem Standort) können so darge­stellt werden.
Die Anwen­dungs­fälle sind viel­fältig. So lassen sich zum Beispiel Etiketten für Geräte gestalten oder Service Scheine für die Ausgabe an Kunden, Login­in­for­ma­tionen für Endbe­nutzer oder Liefer­scheine erstellen. Im erwei­terten Modus lässt sich auch das Papier­format anpassen und die Einbin­dung eigener Schrift­arten durch­führen. Nachdem das PDF Template fertig gestaltet ist, wird mit einem Klick auf Objekt­ebene das fertige PDF erzeugt. Etiketten, Service­scheine oder belie­bige andere Doku­mente lassen sich so sekun­den­schnell auf Knopf­druck erzeugen.
 

Dateien zu CMDB Objekten ablegen

Oft müssen kleine Dateien zu bestimmten Objekten wie Geräten oder Stand­orten abge­legt werden. Dies können zum Beispiel Lizenz­da­teien, Wartungs­ver­täge oder Stand­ort­karten sein. Mit DATAGERRY 1.3 können Dateien nun auf Objekt­ebene hoch­ge­laden und in der internen Daten­bank von DATAGERRY abge­legt werden. Ein Down­load per Knopf­druck ist auf Objekt­ebene eben­falls möglich. Durch die Ablage in der internen Daten­bank von DATAGERRY werden selbst­ver­ständ­lich keine weiteren Soft­ware­ab­hän­gig­keiten benötigt.
 

Über­ar­bei­tung von Menüleisten

Aus der Open­So­urce Commu­nity haben wir einige Wünsche aufge­nommen. In diesem Zuge wurde die Menü­leiste in DATAGERRY über­ar­beitet. Das Menü auf Objekt­ebene wurde komplett neuge­staltet und die neuen Punkte zu Attach­ments und DocAPI mit aufge­nommen. Auch die Kate­go­rien im Menü, auf der linken Seite, wurden komplett über­ar­beitet und sind nun sortierbar.
 
Sie haben Fragen zu DATAGERRY und den zahl­rei­chen Möglich­keiten, die die Open­So­urce-CMDB bietet? Spre­chen Sie uns an – wir freuen uns darauf, Sie beraten zu dürfen!
 

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern