Vereinte Open­So­urce-Power: DATAGERRY als Ansible Dynamic Inventory

DATAGERRY ist die flexible Open­So­urce-CMDB mit dyna­mi­schem Daten­mo­dell aus dem Hause NETHINKS. DATAGERRY über­lässt dem Nutzer, welche Objekt­typen (wie Router, Server, Stand­orte etc.) er verwalten möchte und welche Infor­ma­tionen dazu abge­legt werden sollen. Objekt­typen können einfach per Drag&Drop über eine Webober­fläche ange­legt und jeder­zeit zur Lauf­zeit verän­dert werden.

Über Schnitt­stelle “Exportd” zu Ansible

Die in DATAGERRY abge­legten CMDB-Objekte sollen dabei auch in anderen Manage­ment Systemen, wie Moni­to­ring, Ticket, Backup-Systemen oder Confi­gu­ra­tion Manage­ment Lösungen zur Verfü­gung stehen, sodass DATAGERRY als “Single Source of Truth” verwendet werden kann. Hierzu hat NETHINKS mit “Exportd” eine dyna­mi­sche Schnitt­stelle geschaffen, über die sich mit relativ geringem Aufwand belie­bige Systeme anbinden lassen. Eines der ange­bun­denen Systeme ist Ansible.
Ansible ist ein Open­So­urce-Auto­ma­ti­sie­rungs­werk­zeug für Soft­ware­ver­tei­lung, Confi­gu­ra­tion Manage­ment und die Vertei­lung von Anwen­dungen. Es arbeitet ohne Agenten und verbindet sich mit den zu verwal­tenden Ziel­sys­temen (wie Server oder Netz­werk­ge­räte) per SSH. Anhand von Play­books werden Aktionen auf den Ziel­sys­temen durch­ge­führt - wie die Instal­la­tion einer neuen Soft­ware, das Anlegen eines Nutzers oder der Neustart eines Dienstes. Die Ziel­sys­teme, auf denen diese Aktionen durch­ge­führt werden sollen, werden in Ansible in einem Inven­tory verwaltet. Ein Inven­tory kann entweder als *.ini oder *.yml Datei für Ansible bereit­ge­stellt werden oder von Ansible aus einer Quelle (=dynamic inven­tory) geladen werden.

DATAGERRY als Datenquelle

DATAGERRY kann als ein solches Dynamic Inven­tory für Ansible genutzt werden. Alle für Ansible benö­tigten Infor­ma­tionen über die Ziel­sys­teme - wie Host­name, Host Varia­blen und Grup­pen­zu­ge­hö­rig­keiten - können dabei in DATAGERRY bequem verwaltet werden. Außerdem können die CMDB-Objekte auch an andere Manage­ment-Systeme expor­tiert werden. Auf der DATAGERRY Commu­nity-Plat­form hat NETHINKS eine Schritt-für-Schritt Anlei­tung für die Konfi­gu­ra­tion erstellt; weitere Infor­ma­tionen gibt es auch unter https://datagerry.com/ansible.
Sie haben Fragen zu DATAGERRY und den zahl­rei­chen Möglich­keiten, die die Open­So­urce-CMDB bietet? Spre­chen Sie uns an - wir freuen uns darauf, Sie beraten zu dürfen!
 

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern