Wein oder Mord: NETHINKS lud zur Abendveranstaltung

„Wein oder Mord“ – unter diesem Motto hatte NETHINKS am 15. Oktober Geschäftspartner, treue Kunden und Wegbegleiter zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung ins Restaurant Bachmühle in Fulda geladen. Glücklicherweise wurden die Gäste des Fuldaer ITK-Spezialisten nicht wirklich vor die Wahl gestellt, entweder dem edlen Getränk zuzusprechen oder von kriminellem „Blutvergießen“ zu hören – sie kamen ganz einfach in den Genuss beider Angebote.
Für den Wein, der ein opulentes Drei-Gänge-Menü im Restaurant Bachmühle begleitete, zeichnete Michael Breuer verantwortlich, seines Zeichens erfahrener Sommelier und Inhaber von „Breuers Weinhandel“. Er hatte für jeden Gang einen passenden Rebensaft vorbereitet, den er mit einigen begleitenden Informationen zu Herkunft und Bouquet großzügig an die durstigen Anwesenden ausschenkte. Von „Mord“ – nicht an Menschen, aber immerhin an digitalen Geheimnissen – berichtete Karsten Zimmer, der während seiner langjährigen Laufbahn als IT-Forensiker so manchem Hacker, Spion und Datendieb auf die Schliche gekommen ist. Im Rahmen seines knapp einstündigen Vortrags gewährte er spannende Einblicke in seine Arbeit und ließ einige der Anwesenden am eigenen Leibe spüren, was es heißt, Zielscheibe eines Hackers zu sein – in diesem Fall aber ganz ohne kriminelle Intention.
Übrigens: Die Teilnehmer konnten an diesem Abend auch das zehnjähriges Bestehen des Namens NETHINKS feiern, was Gastgeber und Geschäftsführer Uwe Bergmann während seiner Begrüßungsansprache erklärte. Das Unternehmen wurde 1996 unter dem Namen regio[.net] gegründet. Mit der Änderung der Ausrichtung vom reinen Internet Service Provider hin zu einem Netzwerk Systemanbieter wurde 2004 die Namensänderung durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern