Session-Border-Controller: Bereiten Sie Ihr Unter­nehmen für den Ernst­fall vor - akutell Corona-Virus

Sie kennen es sicher aus Ihrem privaten Umfeld - auch NETHINKS setzt sich täglich mit der Ausbrei­tung und gleich­zeitig der Unge­wiss­heit über den Corona-Virus ausein­ander. Aktuell häufen sich die Anfragen an uns, Tele­fonie und Netz­werk so vorzu­be­reiten, dass Mitar­beiter auch von zu Hause aus arbeiten können.
 

NETHINKS hat die Lösung für Ihr Unternehmen

Es kann schneller passieren als gedacht: Stellen Sie sich vor, Ihre Betriebs­stätte wird aus Sicher­heits­gründen geschlossen. Ihre Mitar­beiter haben keine andere Wahl und müssen zu Hause bleiben.
Nun stellt sich die Frage; wie stellen Sie sicher, dass Ihr Unter­nehmen für Kunden und Liefe­ranten erreichbar bleibt und wie können Sie Ihre Mitar­beiter schnell und sicher außer­halb der Betriebs­stätte arbeits­fähig machen?
Bereiten Sie sich schon jetzt für den Ernst­fall vor: Mit unserem Angebot eines Session-Border-Control­lers können Sie Ihr Unter­nehmen sehr schnell für unvor­her­seh­bare Situa­tionen vorbe­reiten. Sie und Ihre Mitar­beiter tele­fo­nieren aus dem Home­of­fice so, als seien sie im Büro - Ihre Kunden werden es wahr­schein­lich nicht merken.
Wichtig ist, dass Ihre TK-Anlage vor unbe­rech­tigtem Zugriff von außen geschützt wird, gleich­zeitig muss sie aber für Ihre Kollegen problemlos erreichbar bleiben. Die Lösung heißt: Session-Border-Controller - die Fire­wall für Ihre TK-Anlage.
NETHINKS ist Ihr Spezia­list für VoIP - wir richten diese kurz­fristig nach Ihren Anfor­de­rungen ein. Über diese Vorkeh­rung können sich Ihre Mitar­beiter z. B. über Soft­phones oder ein zusätz­li­ches SNOM-Telefon, in Ihrer TK-Anlage einbuchen.
Ihre Kollegen sind dann unter ihrer persön­li­chen Durch­wahl erreichbar, können Tele­fo­nate annehmen, führen und vermit­teln. Sie sehen auf dem Besetzt­lam­pen­feld, ob ein Kollege tele­fo­niert oder abwe­send ist und Sie können Tele­fon­kon­fe­renzen inner­halb des Unter­neh­mens oder sogar mit externen Teil­neh­mern führen.
 

Doch was kostet die Einrich­tung des Session-Border-Controllers?

Nehmen wir an, Sie möchten einen Session-Border-Controller für bis zu 30 gleich­zei­tige Gespräche sowie 250 Neben­stellen inkl. Einrich­tung und Inbe­trieb­nahme in Ihr Unter­nehmen implementieren:

Leis­tung

Kosten

SBC Grund­li­zenz:   390,68 €
SBC Erwei­te­rung auf 30 Gespräche:  794,73 €
SBC Erwei­te­rung auf 250 Nebenstellen: 354,75 €
Einrich­tungs­pau­schale: 1.200,00 €

Gesamt­kosten netto

2.740,16 €

Im Vergleich zu den Kosten, die bei einer Schlie­ßung Ihres Unter­neh­mens entstehen, sind diese Kosten marginal. Bereiten Sie sich schon heute vor und bauen Sie auf die Lösung von NETHINKS!
 

Was muss noch beachtet werden?

Zusätz­lich sollten Sie prüfen, ob wesent­liche Appli­ka­tionen (CRM, ERP, Buch­hal­tung, Waren­wirt­schaft, etc.) per VPN erreichbar sind. Auch hier können wir Sie optimal unterstützen.
 
Sie möchten mehr über die Möglich­keiten der Nutzung von Home­of­fice und dem NT/Communicationserver erfahren, um die Arbeits­ab­läufe in Ihrem Unter­nehmen sicher­zu­stellen? Spre­chen Sie uns einfach an! Wir bieten Ihnen gerne eine indi­vi­du­elle Lösung für Ihre Anfor­de­rungen an.
 
© Bild­nach­weis: Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern