Schnelles Internet für Pallia­tiv­Stif­tung von NETHINKS und Region Fulda

Das Foto zeigt von links: Chris­toph Burkard (Region Fulda), Dr. Thomas Sitte, Vorstands­vor­sit­zender der deutschen Pallia­tiv­Stif­tung, Elke Hohmann, Geschäft­füh­rerin der Deutschen Pallia­tiv­Stif­tung, sowie NETHINKS-Geschäfts­führer Uwe Bergmann.

 

“Schnelles Internet ist gigan­tisch hilf­reich für unsere Arbeit, für die betrof­fenen Pati­enten und für die Aufklä­rung.” Dr. Thomas Sitte, Vorstands­vor­sit­zender der Deutschen Pallia­tiv­Stif­tung, ist glück­lich über die Spende des Fuldaers ITK-Unter­neh­mens NETHINKS. In Zusam­men­ar­beit mit der Region Fulda hat NETHINKS der Pallia­tiv­Stif­tung eine Leitung mit einer Leis­tungs­fä­hig­keit von einem Gigabit gestiftet. Sie besitzt einen Wert von jähr­lich 12.000 Euro.

“Orga­ni­sa­tionen wie die Deut­sche Pallia­tiv­Stif­tung tragen unsere Gesell­schaft mit. Uns ist es eine Herzens­an­ge­le­gen­heit, dazu beizu­tragen, dass Tele­fonie und Strea­ming perfekt funk­tio­nieren”, sagt Uwe Berg­mann, Geschäfts­führer von NETHINKS. Gerade in den Zeiten, in denen es an persön­li­chem Kontakt mangele, sei schnelles Internet enorm wichtig, um die Arbeit fort­zu­führen, sagt Berg­mann, dessen Unter­nehmen in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag feiert.

NETHINKS versorgt große Betriebe und ganze Kran­ken­haus­ketten unter anderem mit schnellem Internet und hoch­mo­derner Tele­fonie. Werk­zeuge, ohne die ein modernes und leis­tungs­fä­higes Unter­nehmen nicht mehr auskommt.

Den Kontakt zwischen der Pallia­tiv­Stif­tung und NETHINKS hatte Chris­toph Burkard, Geschäfts­führer der Region Fulda Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft, herge­stellt: “Für uns war es zum einen eine Selbst­ver­ständ­lich­keit, die Deut­sche Pallia­tiv­Stif­tung als einen bedeu­tenden Botschafter der Region Fulda zu unter­stützen und zum anderen auch eine gute Möglich­keit, die Leis­tungs­fä­hig­keit der IT-Infra­struktur der Stadt Fulda zu demons­trieren.” NETHINKS habe seit Beginn im Jahr 2009 das City-Netz zunächst als tech­ni­scher Betreiber und aktuell als leis­tungs­fä­higer Inter­net­dienst­leister begleitet und mit entwi­ckelt. Die gemein­same Charity-Aktion für die Deut­sche Pallia­tiv­Stif­tung sei Ausdruck dieser erfolg­rei­chen Part­ner­schaft, sagt Burkard.

“Ohne vernünf­tiges Internet sind wir momentan nur am Herum­eiern. Deshalb sind wir heil­froh, dass für uns dieses Herum­eiern so kurz vor Ostern ein Ende hat”, so Pallia­tiv­chef Sitte abschließend.

Sie haben noch Fragen zu den Themen Internet und Tele­fonie? Rufen Sie uns an, oder schreiben Sie uns eine Nach­richt. Wir beraten Sie gerne!

 

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern