OpenNMS: Erwei­tertes Telnet-Monitoring

Vor kurzem hat uns ein Kunde damit beauf­tragt, die einwand­freie Funk­tion von Serial Gate­ways mit OpenNMS zu über­wa­chen. Der Hinter­grund: An Serial Gate­ways werden die seri­ellen Manage­ment-Schnitt­stellen von Routern und Swit­ches ange­schlossen, um ein Manage­ment der Kompo­nenten auch bei einem Problem mit der Netz­werk­ver­bin­dung zu ermög­li­chen. Die Verbin­dung erfolgt per Telnet/SSH auf einen bestimmten TCP-Port des Serial Gate­ways und ermög­licht den Zugriff auf die Konsole des jeweils ange­schlos­senen Netz­werk­ge­räts. In unserem Fall sollte mit OpenNMS über­wacht werden, ob die Konsole des Netz­werk­ge­räts per Telnet über das Serial Gateway erreichbar ist und nach dem Absenden eines Newline-Charac­ters ein Login-Banner ange­zeigt wird.

Proprie­tärer Telnet-Monitor für OpenNMS

OpenNMS bietet keinen eigenen Telnet-Monitor und führt die Über­wa­chung stan­dard­mäßig durch den TcpMo­nitor durch, der die Erreich­bar­keit eines TCP-Ports über­prüft. In unserem Fall war der TCP-Port des Serial Gate­ways dauer­haft offen - unab­hängig davon, ob ein Netz­werk­gerät für den Konso­len­zu­griff ange­schlossen war. Um den Anfor­de­rungen unseres Kunden zu entspre­chen, haben wir einen erwei­terten Telnet-Monitor erstellt, der als BsfMo­nitor reali­siert ist. Dieser verbindet sich mit einem konfi­gu­rier­baren Port und baut eine Telnet-Session auf. Anschlie­ßend wird ein soge­nannter “Newline-Character” gesendet und danach über­prüft, ob eine Ausgabe empfangen wird.
Für die Einrich­tung des Moni­tors muss das Skript “telnet-monitor.bsh” (Down­load: Telnet-Monitor) auf dem OpenNMS-Server hinter­legt werden. Der nach­fol­gende Abschnitt muss in der poller-configuration.xml einge­tragen werden:

name=“Telnet-ext” status=“on” user-defined=“false” interval=“30000”>
key=“file-name” value=”/etc/opennms/scripts/telnet-monitor.bsh” />
key=“lang-class” value=“beanshell” />
key=“bsf-engine” value=“bsh.util.BeanShellBSFEngine” />
key=“file-extensions” value=“bsh” />
key=“port” value=“23” />
key=“timeout” value=“5000” />
</service>

Die folgenden Para­meter müssen dabei ange­passt werden:

port Telnet Port
timeout Timeout für den Zugriff

 
Ihre Fragen zu OpenNMS beant­worten wir gerne. Spre­chen Sie uns einfach an - tele­fo­nisch oder per E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern