Cyber-Atta­cken - Gefahr für Leib und Leben?

Das Thema “Hacking” ist in den letzten Wochen in den deutschen Medien omni­prä­sent. Haupt­grund dafür ist der Online-Anschlag auf das ameri­ka­ni­sche Film­studio Sony Pictures, der nach Meinung der USA von Nord­korea verübt wurde -  die nord­ko­rea­ni­sche Regie­rung in Pjöng­jang streitet eine Betei­li­gung ab. Wesent­lich gefähr­li­cher als die unge­wollte Veröf­fent­li­chung verschie­dener Kino­filme erscheinen aller­dings andere Cyber-Angriffe, über die weniger häufig berichtet wird: Im Verlauf des letzten Jahres haben Hacker unter anderem das Deut­sche Zentrum für Luft- und Raum­fahrt ange­griffen und - beson­ders brisant - die Kontrolle über einen Hoch­ofen in einem deutschen Stahl­werk erlangt.

Hoch­ofen außer Kontrolle

Dass Hacker oft verschie­denste Online-Dienste angreifen und so regel­mäßig in den Besitz von persön­li­chen Daten gelangen, ist allge­mein bekannt. Dass Cyber-Angriffe aber auch zu Sach- und Perso­nen­schäden führen können, klingt nach “Science Fiction” und wird häufig als rein theo­re­ti­sches Risiko abgetan. Die Realität sieht indes völlig anders aus. Jüngstes Beispiel: Laut eines Berichtes des Bundes­amtes für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­technik (BSI) vom Dezember 2014 haben sich Unbe­kannte zu einem nicht genannten Zeit­punkt über das Internet Zugang zum Netz­werk eines Stahl­werks verschafft und konnten so unter anderem die Kontrolle über einen Hoch­ofen über­nehmen (Quelle). Die Steue­rung des Ofens haben die Angreifer derart mani­pu­liert, dass sich die Indus­trie-Anlage von den Mitar­bei­tern des Stahl­werks nicht mehr abschalten ließ und schließ­lich stark beschä­digt wurde.

Ein Muss: Modernste Sicherheitskonzepte

Eben­falls im Dezember 2014 hat die Bundes­re­gie­rung ein neues IT-Sicher­heits­ge­setz beschlossen, das den Betrei­bern “kriti­scher Infra­struk­turen” - dazu gehören unter anderem Ener­gie­ver­sorger - aufer­legt, einen “Mindest­stan­dard an IT-Sicher­heit” einzu­halten und “erheb­liche IT-Sicher­heits­vor­fälle” zu melden (Quelle).
Es ist anzu­nehmen, dass die Auswir­kungen von Cyber-Krimi­na­lität in Zukunft auch in der “echten Welt” mehr und mehr zu spüren sein werden. Die zuneh­mende Vernet­zung der inter­na­tio­nalen Wirt­schaft schafft eine immer größer werdende Angriffs­fläche für Hacker. Umso wich­tiger ist es, Angriffen aus dem Internet wirksam vorzu­beugen - moderne, indi­vi­duell ange­passte Sicher­heits­kon­zepte helfen dabei.
Wir beant­worten gern Ihre Fragen zur Sicher­heit unserer Stand­ort­ver­net­zungen. Spre­chen Sie uns einfach an.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern