Ihr Ansprechpartner

OpenNMS

Open Source Soft­ware für die IT-Überwachung

Erkennen Sie früh­zeitig Fehler­quellen und Störungen

Keine Lizenz­kosten -

Dank Open­So­urce-Soft­ware

Flexible Skalier­bar­keit -

Speziell desi­gned für große Umgebungen

Umfang­reiche Schnittstellen -

Für die Anbin­dung in die eigene Umgebung

Herstel­ler­un­ab­hän­giges Monitoring -

Nahezu aller Endgeräte

Früh­zei­tige Erkennung -

Von Fehler­quellen und Störungen

Warum eine Über­wa­chung der IT-Umgebung?

Ein wich­tiger Baustein für das Manage­ment Ihrer IT-Umge­bung ist die Über­wa­chung der einzelnen Kompo­nenten. Fehler einzelner Geräte können so früh­zeitig erkannt und durch die Admi­nis­tra­toren behoben werden. So wird die Ausfall­zeit eines bereit­ge­stellten Dienstes möglichst kurz gehalten, oder sogar komplett vermieden.

OpenNMS - die lizenzfreie Alter­na­tive in der Netzwerk-Überwachung

OpenNMS bietet Betrieben eine stabile, zuver­läs­sige Platt­form, um komplexe Netz­werke und Ihre interne IT zu über­wa­chen. Dabei können bis zu 70.000 Systeme detail­liert mit einer einzelnen Instanz von OpenNMS über­prüft und analy­siert werden. Der IT-Admi­nis­trator behält den Über­blick, kann schneller auf Störungen reagieren, mögliche Fehler­quellen ausfindig machen und beheben.

Umfang­reiche Schnittstellen

Ein Moni­to­ring-System ist erst dann richtig wert­voll, wenn es in eine vorhan­dene Manage­ment-Umge­bung gut inte­griert wird. So können die über­wachten Geräte aus einer CMDB ausge­lesen werden oder erkannte Alarme an Ticket- oder Event­ver­ar­bei­tungs­sys­teme weiter­ge­leitet werden. Auch eine Anrei­che­rung von Alarmen mit Zusatz­in­for­ma­tionen aus externen Daten­quellen bietet sich an. OpenNMS versteht sich als Network Manage­ment Plat­form und bietet eine umfang­reiche Möglich­keit an Schnitt­stellen um solche externen Systeme anzubinden.

Was ist OpenNMS?

Wir bieten Ihnen mit OpenNMS eine Enter­prise Moni­to­ring Lösung mit umfas­senden Funk­tionen auf Open­So­urce Basis. OpenNMS bietet Ihnen Service Moni­to­ring, Event­ver­ar­bei­tung, Sammeln von Perfor­mance Daten, Topo­lo­gie­er­ken­nung, Visua­li­sie­rung mit Karten­werk­zeugen und vieles mehr aus einem Guss. Dabei wurde von Anfang an großen Wert auf Skalier­bar­keit gelegt. So exis­tieren in der Praxis Instal­la­tionen mit bis zu 70000 Endge­räten, die von einer Instanz über­wacht werden.

OpenNMS wird dabei von der US-ameri­ka­ni­schen Firma „The OpenNMS Group inc“ gemeinsam mit einer Open­So­urce Commu­nity entwi­ckelt, die über den ganzen Erdball verteilt ist. Sämt­li­cher Code, der dabei entsteht, wird unter der GNU General Public License zur Verfü­gung gestellt.

Was bietet NETHINKS an OpenNMS-Dienstleistungen?

Mit NETHINKS steht Ihnen ein zerti­fi­zierter OpenNMS Partner für Dienst­leis­tungen rund um das Thema OpenNMS zur Verfü­gung. Sie kombi­nieren so die Vorteile von Open­So­urce Soft­ware (keine Lizenz­ge­bühren) mit denen eines kommer­zi­ellen Anbie­ters (defi­nierte Reak­ti­ons­zeiten für Support).
Sie entscheiden dabei, wie viel Sie und Ihr Team selbst­ständig umsetzen möchten, und welche Leis­tungen durch NETHINKS erbracht werden. Von der einfa­chen Unter­stüt­zung bis zur schlüs­sel­fer­tigen Lösung bieten wir die komplette Band­breite an Dienstleistungen.

Unsere Leis­tungen

  • Design und Imple­men­tie­rung einer Moni­to­ring­um­ge­bung auf Basis von OpenNMS
  • indi­vi­du­elle Workshops
  • Custom Deve­lo­p­ment
  • OpenNMS Trainings/Schulungen
  • OpenNMS Support­ver­träge
Die IT-Über­wa­chung-Lösung

Alle Infos zu unserer IT-Über­wa­chungs-Lösung in kompakter Form.

Funk­ti­ons­über­sicht

Die Funk­ti­ons­über­sicht unserer Lösung finden Sie hier.

OpenNMS-Intensiv-Schu­lungen

Als einziger zerti­fi­zierter OpenNMS-Partner, bieten wir Schu­lungen in deut­scher Sprache an.

*Auf Anfrage auch gerne bei Ihnen vor Ort!

OpenNMS skaliert vom KMU bis in den Enterprise-Bereich

OpenNMS ist ein freies Netz­werk­ma­nage­ment-System zur Über­wa­chung von IT-Infra­struk­turen, dessen gesamter Code der GNU General Public License (GPL) unter­liegt und somit zu 100% Open Source ist. OpenNMS hat sich schon von der ersten Sekunde an zum Ziel gesetzt, als Open-Source-Netz­werk­ma­nage­ment-System für den Enter­prise-Bereich zu gelten. Dazu entwi­ckeln derzeit ca. 43 Entwickler welt­weit nach strengen Program­mier­richt­li­nien die Soft­ware, um die Qualität stets auf einem hohen Niveau zu halten. Zur Gewähr­leis­tung der Stabi­lität im Live­be­trieb, gibt es nicht nur einen Projekt­zweig, sondern es exis­tiert eine Stable- und eine Unstable-Version. Dies hat den Vorteil, dass sich in der Entwick­lung befind­liche Elemente von OpenNMS erst nach gründ­li­chen Tests in die stabile Version mit über­nommen werden.

Features

  • Service Polling (Dienst-Moni­tore)
  • Netz­werk-Disco­very
  • Verfüg­bar­keits-Repor­ting

OpenNMS bringt bereits viele vorde­fi­nierte Moni­tore zur Über­wa­chung von Stan­dard- Diensten mit.
Dazu gehören ICMP, HTTP, SNMP, FTP, SMTP, IMAP und viele weitere Dienste.

Neben dem reinen Moni­to­ring werden auch die Antwort­zeiten der Dienste gespei­chert und grafisch dargestellt.

Über SNMP lassen sich wichtige Hard­ware-Para­meter der Geräte über­wa­chen, wenn diese die Daten bereit­stellen. Inter­es­sant ist zum Beispiel die korrekte Funk­tion von Lüftern, redun­dantem Netz­teil, System­tem­pe­ratur oder Fest­platten zu überwachen.

Aber auch viele weitere Para­meter lassen sich über­wa­chen. NETHINKS kann dabei auf eine riesige Daten­bank an fertigen Moni­tor­de­fi­ni­tionen zurück­greifen, die sich im Rahmen von Moni­to­ring-Projekten ange­sam­melt haben.

Auch die Funktionalität kompletter Anwen­dungen lässt sich über­wa­chen. So kann der Mail-Trans­port-Monitor in regel­mä­ßigen Abständen eine Mail über einen Mail­server versenden und auf einem Ziel-Mail­server nach­sehen, ob die Mail korrekt ange­kommen ist.

Neben der Über­wa­chung von Diensten auf IP Ebene lässt sich auch der Status von Layer2 Inter­faces über­wa­chen. Hierbei fragt OpenNMS in einem frei defi­nier­baren Polling- Inter­vall auf den Geräten per SNMP den Status ausge­wählter Layer 2 Inter­faces ab.

OpenNMS ist ein event­ge­trie­benes System. Jeder Vorgang im OpenNMS ist ein Event. Zum einen gibt es interne Events (zum Beispiel wenn das Moni­to­ring einen
ausge­fal­lenen Dienst erkannt hat), zum anderen aber auch die Möglich­keit, von externen Systemen Events an das System zu senden.

So können SNMP-Traps und Syslog-Nach­richten von über­wachten Geräten empfangen und diese in ein OpenNMS Event umge­wan­delt werden. Gleich­ar­tige Events können zu Alarmen zusam­men­ge­fasst werden.

Events und Alarme können über verschie­dene Schnitt­stellen an externe Systeme gesendet werden.

Neben dem reinen Fault Manage­ment bietet OpenNMS auch ein Performance
Management.

Hierbei werden von den über­wachten Geräten in einem defi­nier­barem Inter­vall Leis­tungs­daten wie zum Beispiel CPU-Auslas­tung, Auslas­tung von Netz­werk-Inter­faces oder Fest­platten-Auslas­tungen ausge­lesen und abgelegt.

Die gesam­melten Daten werden dann in Form von Graphen im Webfrontend zur Verfü­gung gestellt. Auch lassen sich Schwell­werte auf die gesam­melten Werte hinterlegen.

Ist SNMP auf den über­wachten Geräten verfügbar, kann OpenNMS die Netzwerk-
Topo­logie erkennen.

Dabei liest es aus den betei­ligten Geräten Infor­ma­tionen wie
Routing-Tabellen, Infor­ma­tionen zu CDP Neigh­bors oder Mac-Adress-Tables aus und berechnet daraus die Topologie.

OpenNMS bietet verschie­dene Karten-Werk­zeuge für die Visua­li­sie­rung der
über­wachten Umge­bung an.

  • Geogra­fi­sche Karten:
    Werden zu den Geräten Adress­in­for­ma­tionen hinter­legt, so werden diese auto­ma­tisch auf einer Open­StreetMap Karten angezeigt
  • Topo­lo­gi­sche Karten:
    Wird eine Netz­werk-Topo­logie erkannt, wird diese auf einer topo­lo­gi­schen Karte dargestellt.
  • Eigene Karten:
    Auf selbst defi­nierten Karten können Geräte beliebig ange­ordnet und mit einer Hinter­grund-Grafik versehen werden

Mit der in OpenNMS inte­grierten Repor­ting-Engine Jasper­Re­ports lassen sich
verschie­dene Sach­ver­halte aus der OpenNMS Daten­bank grafisch aufbe­reiten und in Form eines PDF-Reports zur Verfü­gung stellen.

So lässt sich zum Beispiel ein Verfüg­bar­keits­re­por­ting reali­sieren und der Geschäfts­füh­rung oder Kunden zur Verfü­gung stellen.

Auch jede Menge weiterer Reports sind denkbar.

Die zu über­wa­chenden Geräte können über verschie­dene Möglich­keiten in OpenNMS aufge­nommen werden:

  • Manu­elles Eintragen der Geräte in OpenNMS
  • Auto­dis­co­very durch Abscannen von IP-Adressbereichen
  • Import von DNS-Zonen
  • Anbin­dung belie­biger Inventar-Systeme durch Nutzung der OpenNMS ReST API

Ein Moni­to­ring-System ist oftmals nur ein Teil einer IT-Management-Umgebung.

So findet man häufig ein Inven­tar­system, in dem alle Geräte hinter­legt sind, als auch Trouble Ticket- oder Event-Proces­sing-Systeme, zu denen erkannte Probleme
weiter­ge­leitet werden sollen.

OpenNMS bietet hier umfang­reiche Schnitt­stellen zur einfa­chen Anbin­dung solcher Systeme.

Leis­tungs­merk­male von OpenNMS

  • Service Polling (Dienst-Moni­tore)
  • Netz­werk-Disco­very
  • Verfüg­bar­keits-Repor­ting
  • SNMP-Daten­samm­lung
  • SNMP-Trap Empfänger (über 5000 Traps sind vorkonfiguriert)
  • Benach­rich­ti­gung mittels E-Mail, Pager, SMS oder externe CLI-Programme
  • Schwell­werte basie­rend auf SNMP-Daten oder Antwort­zeiten von Diensten
  • Desi­gned für große Umgebungen
  • Mehrere paral­lele Verar­bei­tungs­schlangen für Dienst­samm­lungen und Dienstmonitore
  • Über­wa­chung vieler Geräte und Dienste mit einem einzigen Server
  • Auto­ma­tismen zur Erken­nung von Diensten und Geräten
  • Regel­ba­sierte Konfi­gu­ra­tion zur Mini­mie­rung des Verwal­tungs­auf­wandes für mitt­lere bis große Umgebungen
  • Zentrale Daten­bank­ar­chi­tektur (Post­greSQL)
  • Leis­tungs­daten mittels RRD/JRB (Round Robin Database/Java Round Robin Database)
  • Auto­ma­tisch: Konfi­gu­ra­tion eines Netz­be­rei­ches und Prüfen der Erreich­bar­keit mittels ICMP (Ping). Jede IP-Adresse, die im Netz­be­reich auf Ping antwortet, wird in OpenNMS aufgenommen.
  • Semi-auto­ma­tisch: Geräte, die nicht in OpenNMS enthalten sind und einen SNMP-Trap oder eine Syslog-Nach­richt an OpenNMS senden, werden aufgenommen.
  • Manuell: IP-Adresse des Gerätes wird manuell in das Web-Inter­face eingetragen.
  • Auto­ma­ti­sche Diensterkennung
  • Zahl­reiche Stan­dard­dienste wie zum Beispiel SSH, DNS, HTTP, SNMP, SMTP, …
  • Flexible Erwei­te­rungen um eigene Dienste möglich
  • Vorhan­dene Moni­tore für Standarddienste
  • Flexible Erwei­te­rungen um eigene Moni­tore möglich
  • TCP-Moni­to­ring
  • SNMP-Moni­to­ring
  • Leis­tungs­gra­phen mittels SNMP
  • Leis­tungs­gra­phen mittels WMI
  • Leis­tungs­gra­phen mittels Nagios NSClient/++
  • Leis­tungs­gra­phen über die Antwort­zeiten der Dienste
  • Auto­ma­ti­sches Auslesen von Layer-3-Routing-Tabellen
  • Auto­ma­ti­sches Auslesen von Layer-2-Infor­ma­tionen – Brid­ging und STP (Span­ning Tree Protocol). Diese Funk­tion ist abhängig von den jewei­ligen Gerä­te­her­stel­lern (Cisco, 3Com, HP, Extreme Networks)
  • Auto­ma­ti­sches Auslesen von Layer-2-VLAN-Infor­ma­tionen. Auch diese Funk­tion hängt von den jewei­ligen Herstel­lern ab (Cisco, 3Com, HP, Extreme Networks).
  • Admi­nis­tra­ti­ons­be­nutzer – Anlegen, Ändern, Löschen von Geräten, Nach­richten, Ereig­nissen, Benut­zern, Rollen,
  • Benutzer – Bearbeiten von Ereig­nissen, Störungen
  • Einge­schränkter Benutzer – keine Bear­bei­tung von Ereig­nissen, Nach­richten und Störungen. Nur lesender Zugriff möglich
  • Abbil­dung von Rollen und entspre­chenden Benachrichtigungszeitplänen
  • Benut­zer­spe­zi­fi­sche Abbil­dung von Bereitschaftszeiten
  • Visua­li­sie­rung und Doku­men­ta­tion der IT-Infra­struktur mit unter­schied­li­chen Kartenwerkzeugen
  • Kaska­dier­bare Darstel­lung von Karten
  • Ereig­nis­ab­hän­gige Anzeige der Gerä­te­zu­stände (Farbe)
  • Auto­ma­ti­sche Topologieerkennung

Profes­sional Services

Um OpenNMS in Ihrer Umge­bung einzu­binden, haben wir mit OpenNMS Inc. verschie­dene Stan­dard­pro­jekte vorde­fi­niert. Anhand dieser Vorschläge können Sie gemeinsam mit dem NETHINKS-Team entscheiden, was für Sie am besten passt.

OpenNMS indi­vi­du­elle Beratung

Um OpenNMS indi­vi­duell in Ihre Umge­bung einzu­binden, können wir gerne mit Ihnen einen anderen Projekt­um­fang definieren.

Preis*: Auf Anfrage

OpenNMS Meri­dian

Meri­dian ist die Long-Term Support Vari­ante von OpenNMS und wird für den Enter­prise Einsatz empfohlen. Eine Version erscheint einmal im Jahr und wird für 3 Jahre supported. Mit einer Meri­dian Subscrip­tion erhalten Sie Zugriff auf alle aktuell unter­stützte Meri­dian Versionen. Über­sicht der jähr­li­chen Kosten:

Die Kosten der ersten Instanz von OpenNMS Meridian

(Eine Subscrip­tion pro Manage­ment Server)

Preis*: 5.750,00 €

Redu­zierte Kosten für die zweite bis fünfte Instanz von Meridian.

Preis*: 3.850,00 €

Für erwei­terte Reak­ti­ons­zeiten von 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr können Sie den 24x7 Support zu den beiden Paketen „Stan­dard Support“ und „ULTRA” dazu buchen.

Preis*: 14.395,00 €

Indi­vi­du­elle Support­ver­träge sind möglich und können auf Anfrage Ihren indi­vi­du­ellen Bedürf­nissen ange­passt werden.

Preis*: Auf Anfrage

OpenNMS Support

NETHINKS als Partner der OpenNMS Inc. bietet Ihnen Dienst­leis­tungen und Support für die Lösung OpenNMS an.

Unsere Support­leis­tungen umfassen Zugriff auf das Ticket­system von OpenNMS und Unter­stüt­zung direkt aus Deutsch­land. Support­an­fragen werden von unseren zerti­fi­zierten Mitar­bei­tern im First- und Second-level-Support quali­fi­ziert gelöst. Tiefer gehende Anfragen, die direkt in die Program­mie­rung von OpenNMS reichen, werden direkt vom Entwickler-Team aus Amerika beantwortet.

Die folgende Preis­liste korre­spon­diert mit der von OpenNMS Inc.

Es können unli­mi­tiert viele Support-Tickets eröffnet werden.
(Ticket-Annahme: Werk­tags 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr deut­scher Zeit)
Voraus­set­zung: Eine bestehende OpenNMS Meri­dian Installtaion.

 

Preis*: 19.250,00 €

Geeignet für Service-Provider, die OpenNMS in ihre eigenen Ange­bote inte­grieren möchten. Das ULTRA-Paket kombi­niert höhere Reak­ti­ons­zeiten, Entwick­ler­sup­port und das gute Gefühl, einen defi­nierten OpenNMS-Berater als Ansprech­partner zu haben.
(Ticket-Annahme: Werk­tags 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr deut­scher Zeit)

Preis*: 45.000,00 €

Für erwei­terte Reak­ti­ons­zeiten von 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr können Sie den 24x7 Support zu den beiden Paketen „Stan­dard Support“ und „ULTRA” dazu buchen.

Preis*: 14.395,00 €

Indi­vi­du­elle Support­ver­träge sind möglich und können auf Anfrage Ihren indi­vi­du­ellen Bedürf­nissen ange­passt werden.

Preis*: Auf Anfrage

Reak­ti­ons­zeiten

Prime. 24 Stunden

Ultra: 4 Stunden

Prime: 4 Stunden

Ultra: 1 Stunde

Prime: 4 Stunden

Ultra: 15 Minuten

OpenNMS Trai­ning

OpenNMS ist dafür geeignet, von Ihnen selbst instal­liert, konfi­gu­riert und betrieben zu werden. Unser Trai­ning hilft Ihnen dabei, OpenNMS besser zu verstehen und die Zeit, in der Sie Ihre eigene Instal­la­tion in Betrieb nehmen können, deut­lich zu verkürzen.

In dem fünf­tä­gigen Kurs werden folgende Basis­themen behandelt:

  • Instal­la­tion,
  • event manage­ment,
  • data collec­tion,
  • service moni­to­ring,
  • trou­ble­shoo­ting.

 

Über­dies werden auch erwei­terte Themen trai­niert, wie:

  • auto­ma­tions
  • remote poller

 

Die Schu­lung ist eine inten­sive „hands-on“ Schu­lung. In verschie­denen prak­ti­schen Übungen werden die Teil­nehmer das vertiefen, was in den Lektionen vermit­telt wird.

Preis*: pro Teil­nehmer 2.500,00 €

Das „On-Site“-Training ist mit dem OpenNMS Trai­ning vergleichbar, wird aber in Ihrem Unter­nehmen ausschließlich für den von Ihnen bestimmten Teil­neh­mer­kreis durchgeführt.

 

Vorteil:

  • indi­vi­du­elles Eingehen auf Ihre spezi­elle Anwendung
  • Einbe­ziehen des Vorkennt­nis­standes der Teilnehmer

 

Maxi­male Teil­neh­mer­zahl: 10

Preis*: Auf Anfrage

* Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

Ihr Ansprechpartner

Uwe Bergmann

NETHINKS GmbH
Rabanusstraße 14-16
36037 Fulda

Telefon: +49 661 25000-0
E-Mail: vertrieb@nethinks.com

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle Cookies Speichern